Die Klartexter :-)

Das Stadion leuchtet grün und sogar die Werbebanden sind wie zu Hause programmiert – mal ehrlich, es ist doch auch egal, wo man spielt. Zumal ohne Zuschauer in den Stadien. Gladbach oder Budapest – welches Spielfeld ich da anschaue, was macht das für einen Unterschied?

Gladbach verliert also 0:2 gegen den Pep und Man City, hat aber im Rückspiel (in England?) noch geringe Chancen aufs Weiterkommen. Außerdem kann man gegen City ausscheiden, ohne daß nun der Trainerwechsel bzw. der Wechseltrainer daran schuld hätten.

Und auch wenn Kapitän Stindl öffentlich über seine Enttäuschung darüber gesprochen hat, daß Marco Rose seine Wechseloption zieht und nach Dortmund geht: Gladbach hat noch genügend andere Leute im Kader, die man seitens des Vereins dann in die Medien schicken kann.

Etwa Christoph Kramer, der erzählt ohnehin gern. Diesmal auf der Website des DFB. Erwähnt brav die Fans und die Region. Natürlich träumt man vom Pokal. Natürlich bedient er auch die Karte „Demut“. Und selbstverständlich wird auch der Arbeitsplatzwechsel des Trainers relativiert. „Für mich hat das gar nicht so eine große Brisanz.“

Klar, Rose erst in seiner Geburtsstadt gegen RB, dann im Pokal gegen seinen zukünftigen Verein. Der noch in den internationalen Rängen hängt, weil Roses aktueller Club Punkte liegen läßt. Aber deshalb gleich Brisanz? 🙂 „Ich bin mir sehr sicher, dass Marco Rose nicht zum amtierenden Pokalsieger wechseln möchte, sondern lieber den amtierenden Pokalsieger verlassen würde.“ Wir werden sehen…

Zu Wochenbeginn hatte ja Teamkamerad Hofmann – seines Zeichens Ex- Dortmunder – im Kicker- Podcsat noch einen drauf gesetzt. Zwar hatte Rose erzählt, etwas aufbauen zu wollen und eberl die berühmten 98% Wahrscheinlichkeit für dessen Verbleib wider besseren Wissens rausposaunt… Hofmann aber hält den Wirbel für „verlorgen“ 🙂

„Es ärgert einen extrem, wenn solche Lügen verbreitet werden. Ohne dass davon eine einzige Zeile stimmt.“ – Tja, Sportsfreund Hofmann, dann ist Dir aber was entgangen. Schade, wenn sich ein 28-jähriger so dermaßen vor den Karren spannen läßt. Aber so lange er das fein mit sich machen läßt, läßt ihn der Verein bestimmt mal wieder vor irgendein Mikrofon treten. Ganz bestimmt.

6 Gedanken zu “Die Klartexter :-)

  1. Mein Gott – er wechselt und Punkt. Warum gerade Gladbach es dann immer und immer aufwärmt, ist fast ein Rätsel, es sei denn, man will von eigenen Heckenschützenspielchen fleißig ablenken. 😉
    Gladbach hat verloren und Fatzke wird vermutlich schon die Rosegedächnisrede zum baldigen Abgang vorbereiten .. man weiß ja nie.

    Und leere Stadien?
    Was meinst Du, warum Frankfurt und Wolfsburg derzeit so erfolgreich sind? Für die ist es keine Umstellung, ohne Fans und in leeren Stadien zu spielen. 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Bei dieser „zufälligen“ Medien- Offensive liegt der Verdacht der Ablenkung schon sehr nah, das finde ich auch.

      Vor allem für Wolfsburg nicht. Was machen die Leute nur stattdessen dort? Sonderschichten im Werk? 🙂

      Gefällt mir

      1. In Wolfsburg wurde die Verlosung ja gestoppt. Daher gibt es dort keine Verlierer mehr, die dann ins Stadion müssen. 🙂 🙂

        Mal schauen, wann Eberl seinen Heiligenschein wieder leuchten lässt und seine Schäfchen um sich sammelt, nachdem er endlich seinen Wunschtrainer gefunden hat.
        Bemerkenswert ruhig bei dem HickHack ist Fatzke – vermutlich hofft er doch noch auf Kloppo.

        Gefällt 1 Person

      2. Wäre schon der Hammer mit Kloppo und ’ner Abfindung für Rose. – Wenn der Aki mal nicht seinen Ruhestand vorzieht… und dann der Heiligenschein in Dortmund leuchtet 🙂

        Gefällt mir

    2. Der will ja zu den Bayern 🙂 🙂 Würde auch irgendwie dahin passen.

      Nee, ich glaube nicht, dass die Klopp nochmals holen können. Jetzt wird erst einmal Rose den neue Medizinmann werden, Reus und Hummels die völlig neue Art loben, sich alle lieb haben.

      Gefällt 1 Person

      1. Kloppo wäre mit einem gesichtswahrenden Abgang in Liverpool gut beraten. Nach 5 Jahren sind die Leute einfach verschlissen.
        Hummels wird voll des Lobes sein, so wie für den aktuellen Platzhalter. „Früher war ja…“ natürlich alles viel schlechter. – Merkt das eigentlich niemand bei dem?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s