Um Aufstieg und Kohle

Mehr Spannung geht ja kaum, vier Mannschaften punktgleich an der Spitze. Sorry, aber natürlich ist das die zweite Liga. eine Etage darüber freut man sich ja schon über einen Zweikampf…

Hamburg, Kiel, Fürth und Bochum haben allesamt 42 Punkte und dürften den Aufstieg unter sich ausmachen, wenn nicht noch einer der sechs Punkte entfernten Verfolger eine Serie startet. Danach sieht es aber weder bei Hannover noch bei Düsseldorf aus.

Beim HSV will man nach drei sieglosen Spielen und der Niederlage beim Letzten aber von Krise nichts wissen und von kommenden „Wochen der Wahrheit“ nichts hören. Ob Trainer Thioune damit volle Konzentration fördert oder die traditionelle Großkotzigkeit? Schien der Aufstieg doch vor Weihnachten fast noch als Selbstläufer im dritten Versuch zu klappen. Nun haben sie am nächsten Wochendne die undankbare Situation, daß erst alle anderen vorlegen können und sie dann nachziehen müssen. Ausgerechnet im Stadtderby am Millerntor.

Dabei durften sie doch unlängst noch am Tisch der großen Bundesligisten mit dabei sein als es um die Verteilung der Fernsehgelder ging.

Die machen vielleicht wieder andere unter sich aus. Die Bayern sowieso, die nun ihr CL- Achtelfinale in Rom bestreiten. Favorisiert sind sie als Titelverteidiger allemal, auch ersatzgeschwächt. Und motiviert ist man vielleicht auch anders, wenn man auf großer Bühne kicken kann. Das bleibt sicherlich nicht aus.

Gladbach folgt einen Tag später, hat sein Heimspiel nach Budapest verlegt und empfängt den Pep und Man City halt dort. Ob man die Engländer mehr als nur ärgern wird? Oder ob der Ärger in den eigenen Reihen um den Rose. Abgang noch Nachwirkungen zeigt? Es ist zwar lediglich ein Arbeitsplatzwechsel – und doch droht eine Menge kaputt zu gehen, das der Noch- Trainer aufzubauen gelobte. Und natürlich bleibt die Frage, wie lange diese Konstellation noch hält. Oder sollte man zusehen, daß man den Ruf aller Beteiligten schützt und ihn beurlaubt?

7 Gedanken zu “Um Aufstieg und Kohle

  1. Paaaaauliii , Paaauli

    Stell Dir vor, sie besiegen den Vorortverein. Ich denke, die Fete wird Bußgelder ohne Ende einbringen.

    Trotzdem schade, dass Kiel gestern die Niederlage kurz vor Schluss und dann noch mit einem Eigentor kassiert hatte.

    Was interessiert da diese komische CL?
    Bayern in Rom? Vielleicht kommen dann wieder ein paar Kranke nach München? Unfassbar.

    Gefällt 1 Person

    1. Das wäre wirklich der Hammer mit ’nem Pauli- Sieg. Und unmöglich scheint es derzeit ja nicht zu sein.

      Ja, schade für Kiel. Aber nach ’ner Stunde wurden die auch irgendwie fahrig und Fürth hat mit seiner Rumpftruppe das maximale rausgeholt.

      Gefällt 1 Person

      1. Es fehlte eben der gesperrte Fin Bartels – ich denke wirklich, dass er hätte etwas reißen können.
        Hoffentlich hat das für Kiel (und natürlich Pauli) ein gutes Ende; spannend ist es allemal.

        Gefällt 1 Person

  2. Da wäre ich gespannt gewesen, wenn Bayern München einen englischen Klub als Gegner bekommen hätte. Dann wäre das Spiel bestimmt in Katar ausgetragen worden. Da die Bayern ja vorzügliche Verbindungen zu diesem „Vorzeigeland“ haben.

    Hätte es dann Kritik gegeben, so könnte K.-H. Rummenigge es mal wieder auf die UEFA abwälzen.

    Gefällt 1 Person

      1. Und kommen einmal die Woche nach D, um die offenbar unwichtige Bundesliga zu spielen. Gute Idee und wenn sie es dann schaffen, Thomas M. die Kamera zu verbieten, würde ich sogar beim BER das Nachtflugverbot für den Bayern-Shuttle abschaffen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s