„Irgendwas“ und „gar nichts“

Da haben wir nun sogar wieder sowas wie Spannung an der Tabellenspitze. Leipzig gewinnt bei der Hertha mit 3:0 und rückt den Bayern tatsächlich bis auf zwei Punkte auf die Pelle. Dazu noch das Bayern- Spiel in Dortmund, bevor beide im direkten Duell am Karsamstag aufeinander treffen.

Hertha hingegen kommt auch nach dem achten sieglosen Spiel nicht von Platz 15 weg. „Irgendwas stimmt nicht“, so die erste Analyse von Trainer Dardai. Er sollte das schnell präzisieren können, denn schon am kommenden Wochenende kann Mainz (gegen Augsburg) die Hertha (in Wolfsburg) und Bielefeld überholen. Dann dürfte es richtig ungemütlich werden.

Hoffenheim besiegte Bremen am Ende klar und deutlich mit 4:0, hält sich aus dem Abstiegsgeschehen zunehmend heraus. Werder sollte sich nicht allzu sher auf den Nachholer auf der Alm verlassen. „Im Kollektiv gar nichts“, so wertete Trainer Kohfeldt den Auftritt, den er irgendwann sogar nicht mehr von der LInie aus mitkommentieren mochte.

Augsburg punktet überraschend gegen Leverkusen, das einfach nicht mehr zur Form der Hinrunde findet. Vor allem nicht mehr zur Konstanz, die man damals hatte. Von Leichtigkeit müssen wir gar nicht sprechen. Noch aber scheint Trainer Bosz nicht in Erklärungsnot zu geraten und der Völler ist auch befremdlich still dieser Tage.

Und dann gibt es ja noch die Knalltüten in Königsblau und Schwarzgelb – ausnahmsweise mal keine kickenden, sondern die mit Pyro und mit Bock auf Krawall. Die einen wollten die Arena nach dem 0:4 stürmen und haben es wohl ins Mannschaftshotel geschafft. Die Anderen empfingen mit Bengalos ihre Derbysieger in Dortmund. In den Farben getrennt, in Dämlichkeit vereint – oder wie?

8 Gedanken zu “„Irgendwas“ und „gar nichts“

      1. „Danmn geh doch zu Netto“ mag man ihm zurufen. 🙂

        Schlimm fand ich diese Ratlosigkeit. Denn wenn der Trainer (schon wieder einmal) ratlos ist, ist irgendwie seine Zeit abgelaufen, weil er offenbar keine Idee hat, wie man es ändern könnte.

        Hoffen WIR auf den Pokal und in der Liga auf die Tatsache, dass andere Mannschaften noch schlechter sein mögen.

        Gefällt 1 Person

  1. Es kam leider so, wie ich es befürchtet hatte. Mainz gewinnt, Hertha verliert. Wobei die Niederlage von Hertha jetzt nicht so überraschend kam.

    Hertha kann nächstes Wochenende tatsächlich auf einen direkten Abstiegsplatz rutschen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s