Doppelchancen

Nun endet also die Hinrunde und am Wochenende beginnt die Rückrunde – das heißt in der Spielplan- Arithmetik, Du hast entweder zwei Heim- oder zwei Auswärtsspiele binnen einer halben Woche. Was unterm Strich egal sein mag, weil keine Zuschauer dabei sind. Aber vielleicht ist ja aus dem vermeintlichen Heimvorteil vor Fans ein Auswärtsvorteil ohne Fans geworden?

Gelegenheit auf jeden Fall, etwas gerade zu rücken, wenn man maximal sechs Punkte kurz hintereinander einfahren kann. Oder Mitkonkurrenten unter Druck zu setzen. So etwa der Vorletzte Mainz 05, der Wolfsburg zu Gast hat. Da hängen die Trauben hoch und der VfL will verlorene Punkte aus den Spielen gegen besser platzierte Teams zurückholen. Mainz hingegen will nach Dortmund den nächsten Europa- Kandidaten ärgern und befindet sich ja im Wettrennen mit den Königsblauen.

Dortmund muß zu den in der Liga viermal sieglosen Leverkusenern. Macht sich der BVB zu deren Aufbaugegner, so kann er sich seine klammheimlichen Titelträume abschminken und wäre tabellarisch mit einem Blick in den Rückspiegel gut beraten.

Denn von hinten rauscht Mönchengladbach heran, die mit Werder eine vom Papier her durchaus lösbare Aufgabe vor sich haben. Die Aufregung über den Last- Minute- Elfer von Stuttgart dürfte verraucht sein. Auch das ist ein Vorteil einer englischen Woche. Und ob Stuttgart den Elfer nun geschenkt bekommen hatte oder nicht: seinen Gegenspieler umarmt man im Strafraum einfach nicht.

Freunde der Krise schauen bei Hertha gegen Hoffenheim genauer hin. Bei beiden Vereinen freut man sich über stehende Nullen, fernab vom Anspruch der jeweiligen Geldgeber. Manch einer behauptet, die stünden an den Trainerbänken. So weit will man ja doch nicht gehen. Daß aber beide Trainer – Labbadia und Hoeneß – nicht verlieren sollten steht außer Frage. Geld und Geduld stehen nur im Duden dicht beieinander.

5 Gedanken zu “Doppelchancen

  1. Vermutlich wird Werder heute im Zweifel keinen Elfer bekommen, da die Schiris auf Wiedergutmachung aus sind – tolle Wurst und vielen Dank an den Kölner Keller!

    Da Werder aber den Topscorer Gebre Selassie hat, Gladbach hingegen Sommer .. stehen die Chancen gar nicht sooo schlecht (fragt sich nur für wen).

    Gefällt 1 Person

  2. B. Labbadia wird wieder verkünden, dass die Mannschaft gut, ja sehr gut trainiert hat. Sollte es trotzdem schief gehen heute Abend, kann er sich ja wieder einen Spieler heraus greifen und ihn öffentlich fertigmachen. Ich bin gespannt wie lange der geschäftsführende Geschäftsführer, nicht zu verwechseln mit dem Geschäftsführer Sport, man kann da schon mal durcheinander kommen, sich das noch anschaut.

    Auf Leverkusen gegen Dortmund bin ich auch gespannt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s