Susi und das Wort mit M

Da, sieh mal einer an, jetzt haben sie auch in Dortmund eine Abteilung Attacke aufgemacht. Nicht etwa der Acki übernimmt den Part des Ruhrpott- Ulis, sondern Susi Zorc. Eigentlich in der öffentlichen Wahrnehmung eher zurückhaltend wahrgenommen, darf er nun seinem Kapitän sekundieren.

Stichwort „Mentalitätssch…“ vom letzten Sonntagabend nach dem Unentschieden in Frankfurt. Als Reus im Interview der Kragen platzte.

Dabei hatte der Mann von Sky – die übrigens eine Menge Geld dafür hinblättern, daß die Spieler ihnen als erste zur Verfügung stehen – als Blitzableiter herhalten müssen.

Obwohl er gar nicht so hart gefragt hat. Etwa, ob es Überheblichkeit sein könnte oder der Glaube, daß man die meisten Gegner mit halber Kraft besiegen kann. Ob die Motivation fehlt, auch auswärts mal volle Pulle zu spielen. Oder ob es Vorgabe des Trainers sei (was natürlich kaum sein kann, aber zumindest mal eine Antwort abnötigt).

Und doch beschäftigt die Borussen die Berichterstattung mehr als ihr eigenes Auftreten in saisonübergreifend einer Menge von Spielen gegen die so genannten „kleineren“ Gegner. BVB-Susi hat „das Gefühl, wir sind am Ende der Saison, haben sämtliche Ziele verfehlt und eine scheiß Saison gespielt. Das ist mir alles ein bisschen zu verfrüht.“

Dann soll Zorc halt noch abwarten, sich dann hinterher aber nicht wundern, wenn weiterhin Punkte liegen gelassen werden. In München und Leipzig hört man es gerne, garantiert. Mich würde mal interessieren, ob er genauso reden würde, wenn Dortmunds Berater den BVB mal wieder via Bild in die Tonne knallt.

Doch bevor es für den BVB gegen Werder geht, eröffnet Dortmund- Bezwinger Union Berlin den Spieltag gegen den letzten Gegner der Schwarzgelben, Eintracht Frankfurt. Auch da wird es beiderseits auf das Wort mit M ankommen, das sie in Dortmund nicht mehr hören können oder nicht im Wörterbuch finden. In Berlin- Köpenick wissen sie wenigstens, wo es steht. Und in Frankfurt auch.

7 Gedanken zu “Susi und das Wort mit M

  1. Ich habe es ja schon des Öfteren anklingen lassen, dass ich diese Fragerei nach Spielschluss für völlig überflüssig halte. Und es sind meist auch nur Standardfragen mit Standardfloskelantworten die dabei rüberkommen.

    Mag ja sein, dass SKY dafür eine Menge bezahlt, jedoch sind sie dann selber schuld. Da hat sich etwas in der Medienlandschaft herausgebildet, das dem Fußball mehr schadet, als er Information rüber bringt.

    Gefällt mir

    1. Das Schlimme ist ja: Du kriegst jederzeit Standardfloskeln und -antworten.
      Und hinter dem Kameramann steht immer die Presseabteilung zur Bewachung.

      Inhaltlich könnte ich auf sämtliche Interviews verzichten. Das mit dem „selber schuld“ sehe ich ein wenig differenzierter. Denn natürlich sind auch diese Dinge vertraglich geregelt und dann muß auch der Verein dem Vertrag nachkommen. Und sei es mit den üblichen Phrasen.

      Gefällt mir

      1. Mag sein, dass ich hier sehr konservativ bin. Ich finde auch dieses Expertengequatsche so was von unnötig. Wer braucht dieses Gequatsche eigentlich?

        Wie ich schon formulierte, da hat sich etwas in der Medienlandschaft herausgebildet, das dem Fußball mehr schadet, als er Information rüber bringt.

        Aber offensichtlich geht eine „normale“ Berichterstattung heute nicht mehr. Schade eigentlich.

        Gefällt mir

      2. Ich bin da ja ganz ähnlich konservativ eingestellt. Und diese Experten tue ich mir auch nicht an, auch nicht in anderen Sportarten, weil sie einem nichts Neues oder Erhellendes erzählen.

        Es hängt inzwischen so wahnsinnig viel – auch hinter den Kulissen – am Fußball dran. Da schüttelst Du nur noch mit dem Kopf. Und alles ist reglementiert. Ich werde am Sonntag bei wolfsburgs Frauen wieder mit vier (!) Leuten der Presseabteilung zu tun kriegen für die Interviews in der Mixed Zone. Wir sind zwei Leute, die berichten…

        Das erzähle ich meinen Praktis auch immer – man trauert alten Formaten wie dem Sportstudio hinterher, dabei tun alle dran Beteiligten alles dafür, daß es so nicht mehr sein kann.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s