Feste, feiern, feuern

Manche meinen halt, die Feste feiern zu müssen, wie sie fallen. Und zwar besonders feste feiern, wenn sie gefallen sind. Und sei es nur in Ungnade. Und aus der Rolle.

So wie in Porto zwei Schalker, die wenig zu lachen haben bei Trainer Tedesco und noch weniger eine Chance: Harit und Di Santo und noch einige andere gingen dann halt noch ein wenig steil nach der Niederlage im CL- Spiel.

Kam jetzt via Sportbild heraus und wohl schon damals knallte es hinter den Kulissen in königsblau. Zurecht und somit ergibt sich sicherlich ein weiterer Grund, weshalb Schalke vor allem den beiden namentlich genannten keine Steine in den Weg legt, sollten sie den Club baldmöglichst verlassen.

Deren Marktwert steigern solche Stories natürlich auch nicht und somit wird es – außer für die Spieler selbst – menschlich und sportlich eine Minusbilanz. Und es läßt darauf schließen, daß Tedescos Zauber nach gut einem Jahr wohl bereits verflogen ist. Seine Akzeptanz zumindest in Teilen der Mannschaft? Da liegen die Dinge wohl ähnlich.

Manager Heidel tut daher gut daran, seinem Trainer einen personellen Neustart durch Transfers zu ermöglichen. Dann findet sich der Reset- Knopf leichter im Kellergeschoß der Tabelle.

Daß sich dann auch noch ein Herr Zylka – kennt den jemand? Sitzt dem Wahlausschuß für die Aufsichtsratswahl vor – im „Reviersport“ zu spekulativen Phrasen zwischen Kaffeesatz und Bleigießen und mit viel Konjunktiv versehen, hinreißen läßt…. Das ist genau das, was ein traditionell hyperventilierender Verein braucht.

Dabei ist es für Schalker Verhältnisse erstaunlich ruhig, die Kasper- Vereine sind andere in der LIga.

Und wie man Spieler los wird, hat Drittligist Jena gezeigt. Hat seinem Spieler Pannewitz den Vertrag „außerordentlich gekündigt“ nach mehreren Verfehlungen. Das Faß zum Überlaufen brachten 100 Kilo bei 1,85 m – das hat nun mit Profifußball wenig zu tun.

Vielleicht kommen andere Vereine mal auf die Idee, professionelles Verhalten in den vielen Vertragsklauseln ihrer Spieler genauer zu definieren. Man müßte dann weniger durchschleppen.

Advertisements

16 Gedanken zu “Feste, feiern, feuern

  1. Wer dann wohl alles bei den Bayern fliegen würde? 🙂 🙂

    Aber solange Pannewitz seine Leistung bringt, dürfte das Gewicht (siehe Kruse, der bei Werder auch eine gewichtige Rolle spielt) kein Entlassungsgrund sein.

    Schalke, di Santo und Werder – welcher Begriff passt nicht zu den anderen? 🙂 🙂 Was würde der Junge laufen und zeigen wollen, was er noch alles drauf hat. Eine Verstärkung für jede Mannschaft und man darf gespannt sein, wer das Glück hat.

    Gefällt 2 Personen

      1. @GOOD WORD
        „Wir in Thüringen werden nicht größer“
        🙂 🙂 Dann kann der arme Kerl ja gar nichts dafür, wenn die Ausdehnung dann nur zur Seite bleibt. 🙂 🙂
        Kein Wunder, dass ihr dann in der BBL unten steht. 😉

        Glückwunsch nachträglich.

        Gefällt 2 Personen

    1. Ja, das dachte ich auch schon 🙂 Da würde dann umfangreich aussortiert.

      Pannewitz scheint einer zu sein, der eigentlich eine solch enge Betreuung bräuchte, wie man sie in dem Alter für gewöhnlich nicht hat 😉 – Der war ja schon mal komplet weg vom Fenster, spielte 6.Liga und war Möbelpacker, bevor er in Jena nochmal „wiederentdeckt“ wurde.

      Hoffentlich kleben weder Di Santo noch sein Berater am Schalke- Vertrag. Der Junge vergeudet da seine Zeit.

      Gefällt 1 Person

    1. @Sigurd
      Das würde ich sehr gerne machen (Selke auch). Aber bei den Verantwortlichen stoße ich (noch) auf taube Ohren und alleine kann ich ihn nicht bezahlen, auch wenn er keine Gold-Steaks verlangt 🙂 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s